Holland-Blog

Holland-erfahren.de
Subscribe

Artikel der Kategorie ‘Utrecht’

Nieuwjaarsduik 2010

Januar 02, 2010 Von: Deutsche in den Niederlanden Kategorie: Feste, Bräuche, Utrecht 5 Kommentare →

Noch so ne Tradition nach Oud en Nieuw, die so was von bescheu… niederländisch ist: Der Nieuwjaarsduik am 1.1. eines jeden Jahres (Neujahrstauchen, eher eigentlich persönliche Neujahrstaufe). Dabei handelt es sich um ein bizarres Unterfangen, bei dem viele, viele Holländer, oft mit roten-oranje Unox-Mützen und allerlei merkwürdigen Verkleidungen, oder auch ohne, auf Kommando wie die Lemminge unter wildem Geschrei ins eiskalte, winterliche Meer (ersatzweise See, Pfütze) rennen, und dann scharenweise genauso schnell wieder schreiend, nass und unterkühlt zurückrennen. :-)

Total bekloppte Aktion! Eigentlich geht das für mich ja gar nicht. Nasse Kälte? Nein Danke! Andererseits… Man muss sich den Gepflogenheiten des Gastlandes ja auch mal fügen. am 1.1.2010 sind laut Medienberichten 25000 Niederländer ins Wasser gegangen. Eines Jahres werde ich unter ihnen sein!

Utrecht Domkerk St. Martinus

September 15, 2009 Von: Deutsche in den Niederlanden Kategorie: Utrecht Noch keine Kommentare →

Eine der wenigen Kirchen, die ich bisher in den Niederlanden gesehen habe, die dann tatsächlich auch noch als solche genutzt wird (seit 1580 protestantisch), und nicht etwa in Wohnungen oder sonstwas umgebaut oder umgenutzt worden sind, ist der gotische Dom in Utrecht (”Domkerk Utrecht“, Baubeginn 1254), der zudem auch noch einige bauliche, bzw. abrissliche Besonderheiten hat:

- der Kirchturm des Doms ist mit 112,32 Meter der höchste Kirchturm in den Niederlanden

utrecht dom turm

- Hemony-Carillon / Glockenspiel: Ein wunderschönes Glockenspiel ist an Bord des Kirchturms. Wie in Enkhuizen haben auch hierbei die berühmten Glockengießer/Spielbauer Hemony die Finger im Spiel gehabt, allerdings sind wohl nicht mehr alle Glocken von ihnen. Ich bin froh, zufällig in den Genuss des Glockenspiels gekommen zu sein, das nicht jeden Tag geläutet wird. Fand die Melodie wirklich ergreifend. Glockenspiel-Zeiten: Samstags von 11-12 Uhr, von April bis November Freitags von 12.30-13.30. Via Internet live zu hören über diese Seite zu den jeweiligen Terminen.

- Dem Dom fehlt das Langschiff: Eine zerschlagene Kirche. 1674 hat ein Unwetter /Tornado das Langschiff der Kirche zerstört. Seitdem stehen nur noch der Chor (”Koor”) und das Querschiff, wobei die offene Seite in Richtung Turm zugemauert wurde, und der Turm selbst. Dazwischen klafft ein Riesen-Loch, der heutige Domplein (Domplatz), wo früher durchgängig Kirche war: Blick vom Turm über den Domplein auf den “Rest”:

utrecht dom zwischen turm und kirche

Vor der nach dem Unwetter zugemauerten Wand steht eine Statue.

utrecht dom

Leider nur teil-restaurierte Fenster im Querschiff des Doms, die den einstigen Prunk leider nur noch erahnen lassen:

utrecht dom 3

utrecht dom 1

Insgesamt ein erhaben-schönes Gebäude, aber das könnte noch besser. (”Dat kan beter!” *g*)

Ein Wiederaufbau der kompletten Kirche ist bisher nie geschehen, wird aber wohl immer wieder noch diskutiert. Die Domkerk ist länger platt als die Frauenkirche in Dresden, aber vielleicht wird ja auch das mal wieder. Die Domkerk-Reste sind ein markantes Wahrzeichen, das weithin in der Stadt zu sehen ist.

utrecht dom 2

Ich bin schon immer ein großer Fan gotischer Kirchen, also wäre ich natürlich unbedingt dafür, da was dran zu machen! :-)

Utrecht-Fotos

September 15, 2009 Von: Deutsche in den Niederlanden Kategorie: Utrecht Noch keine Kommentare →

Letzte Woche war ich als Tourist in Utrecht (Stadt, ist gleichzeitig Hauptstadt der Provinz Utrecht, und liegt ziemlich in der Mitte der Niederlande, ein Stückchen unter Amsterdam / südlichstem IJsselmeer-Zipfel). Bisher habe ich die Studentenstadt Utrecht immer nur kurz tangiert, aber nun mal so richtig belaufen und beguckt. Gemütlicher Stadtrundgang. Utrecht ist wunderschön! Tolle Bauwerke, interessanter Dom, junges, pulsierendes, studentisches Leben (Wie anders Lelystad da doch leider ist. Von pulsierendem Leben ist hier nicht viel zu spüren. :-(, Millionen Fahrräder (Universität Utrecht!), pittoreske, z.T. ganz altmodische Geschäfte, eine tolle Gastroszene mit Terrassen draußen, und vor allem: GRACHTEN (”Chchrachten”)! Endlich mal Chchrachten, und in denen kann man sogar gemütlich sitzen, ohne nass zu werden! Erst die gesammelten Impressionen, dann in den nächsten Beiträgen was zu den Grachten und zum Utrechter Dom.

utrecht impression 1

utrecht fahrräder

utrecht impressionen 5

utrecht impressionen 4

Süßigkeiten-Geschäft von dazumal, …

utrecht altmodische läden

und auch Nostalgie an Drogerien. :-)

utrecht impressionen 2

Jugendstil-Apotheke:

utrecht jugendstil apotheke

Kneipen-Stadtbild:

utrecht impressionen 3

Das Utrecht Museum voor het kruideniersbedrijf, ein kleines Museum mit altmodischem Lädchen, wo man im Kaufladen ganz nostalgisch Kräuterbonbons, Kandis, Ulevellen (alt-niederländische Bonbons, die kaum noch zu kaufen sind) und sonstige süße Kräuter-Spezialitäten kaufen kann:

utrecht museum voor het kruideniersbedrijf

utrecht stadtrundgang

utrecht bilder

utrecht juristische fakultät innenhof

utrecht impressionen

Winkel van Sinkel an der Oudegracht: Früher Kaufhaus, heute Gastro:

utrecht winkel van sinkel

utrecht impressionen neben haus oudaen