Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00b2a15/blog/wp-settings.php on line 520

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00b2a15/blog/wp-settings.php on line 535

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00b2a15/blog/wp-settings.php on line 542

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00b2a15/blog/wp-settings.php on line 578

Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /www/htdocs/w00b2a15/blog/wp-settings.php on line 18

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00b2a15/blog/wp-includes/classes.php on line 1199

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00b2a15/blog/wp-includes/classes.php on line 1199

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00b2a15/blog/wp-includes/classes.php on line 1199

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /www/htdocs/w00b2a15/blog/wp-includes/classes.php on line 1199

Strict Standards: Declaration of Walker_PageDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00b2a15/blog/wp-includes/classes.php on line 1244

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00b2a15/blog/wp-includes/classes.php on line 1391

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00b2a15/blog/wp-includes/classes.php on line 1391

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00b2a15/blog/wp-includes/classes.php on line 1391

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /www/htdocs/w00b2a15/blog/wp-includes/classes.php on line 1391

Strict Standards: Declaration of Walker_CategoryDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00b2a15/blog/wp-includes/classes.php on line 1442

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class wpdb in /www/htdocs/w00b2a15/blog/wp-includes/wp-db.php on line 306

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Object_Cache in /www/htdocs/w00b2a15/blog/wp-includes/cache.php on line 431

Strict Standards: Declaration of Walker_Comment::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00b2a15/blog/wp-includes/comment-template.php on line 1266

Strict Standards: Declaration of Walker_Comment::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00b2a15/blog/wp-includes/comment-template.php on line 1266

Strict Standards: Declaration of Walker_Comment::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00b2a15/blog/wp-includes/comment-template.php on line 1266

Strict Standards: Declaration of Walker_Comment::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /www/htdocs/w00b2a15/blog/wp-includes/comment-template.php on line 1266

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Dependencies in /www/htdocs/w00b2a15/blog/wp-includes/class.wp-dependencies.php on line 31

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Http in /www/htdocs/w00b2a15/blog/wp-includes/http.php on line 61

Strict Standards: call_user_func_array() expects parameter 1 to be a valid callback, non-static method NT_SessionRedirect::execute() should not be called statically in /www/htdocs/w00b2a15/blog/wp-includes/plugin.php on line 339
Sehenswürdigkeiten - Holland-erfahren.de - Holland-Blog Holland-Blog

Holland-Blog

Holland-erfahren.de
Subscribe

´s Hertogenbosch, Nijmegen

Oktober 27, 2010 Von: Deutsche in den Niederlanden Kategorie: Brabant Noch keine Kommentare →

Kurzurlaub Brabant: Stadtbesichtigung Den Bosch (´s Hertogenbosch = dem Herzog sein Busch Wald *g*) lohnt sich. Sehr schöne Stadt!
Das dortige Sportiom, Schwimmparadies mit Eislaufhalle, wegen Schwimm- und Sauna-Gelüsten besucht, kann allerdings wirklich nur für Familien mit Kindern empfohlen werden, gibt für erholungsbedüftige Große wenig her. Alternative: Thermen in Rosmalen (gehört ebenfalls zu S`Hertogenbosch). Wundervolle Saunen und tolle Hammambehandlung!!!

Nijmegen (= Nimwegen, älteste Stadt der Niederlande) find ich noch viel schöner. Nur zum Abendessen in Nijmegen gewesen, leider, dabei aber auf dem Weg vom Parkhaus zum Restaurant (De Waagh, wunderschönes Waagen-Haus aus 1600nochwas auf dem Grote Markt, Essen allerdings leider nicht sensationell.) mehr schöne, historische Gebäude gesehen, als in Den Bosch den ganzen Tag. Und: Sehr attraktive Einkaufs-Innenstadt. Stadtrundgang und Shopping in Nijmegen folgt, ich komme wieder!

PS: Wieder was gelernt, was ich gar noch nicht wusste: S`Hertogenbosch wird meistens “Den Bosch” (der Wald) abgekürzt, das war mir schon klar. Dass allerdings “Den Haag” (= die Hecke) auch ne Abkürzung ist, und diese Stadt in der Langform richtig ’s-Gravenhage (= des Grafen Hecke) heißt, wusste ich noch nicht! So schön Garten-/Pflanzen-bezogen in ihrer Namensfindung, die Niederländer! :-)

Scheveningen

Juli 23, 2010 Von: Deutsche in den Niederlanden Kategorie: Südholland Noch keine Kommentare →

Scheeweningen, wie der Deutsche sagt (, was den Niederländer zum Schmunzeln bringt!), also Aussprache im Original eher “S-chchrejveninge`”, ist ein Stadtteil der niederländischen Stadt Den Haag, und zwar das größte Seebad in den Niederlanden an der Nordsee. Mit allem Schnickschnack, Seebrücke …

scheveningen 3

scheveningen 2

und Kurhaus…

scheveningen 4

und so, wie man sich das für ein Nordseebad so vorstellt. Bei einem Tagesausflug nach Madurodam, ebenfalls in Den Haag gelegen, hatte ich auch noch Gelegenheit, die riesige Strandpromenade in Scheveningen zu durchwandeln …

scheveningen 5

und in cooler Lounge-Atmosphäre auf einem der dort zahlreich aufgebauten Sofas zu lümmeln. Scheveningens Strandpromenade ist definitiv die bisher größte gesehene Partymeile in NL. Und Scheveningen ist “in” und “chic” natürlich.

Und das Meer….. SCHÖN!

scheveningen

Schade, dass ich nicht bis abends bleiben konnte, aber ich komme wieder. ;-)

Kalverstraat, Hard Rock Cafe Amsterdam

Januar 04, 2010 Von: Deutsche in den Niederlanden Kategorie: Amsterdam 3 Kommentare →

Vom Anne-Frank-Huis entlang der Raadhuisstraat über die Grachten zurückgelaufen und den Dam rechts am Hotel Krasnapolsky vorbei verlassen, haben wir einen Souvenirshop-und (Verkaufsoffener Sonntag!) Stadtbummel durch das Amsterdamer Zentrum gemacht und uns treiben lassen. Über zwei bekannte Amsterdamer Straßen, die parallel zueinander vom Dam nach Süden verlaufen, nämlich Rokin und Kalverstraat, und dabei ausgiebig die Geschäfte beäugt.

kalverstraat amsterdam

Die Kalverstraat ist die bekannteste (,aber dafür recht schmale) Einkaufsstraße Amsterdams, und außerdem die teuerste Straße im niederländischen Monopoly, wie der stets mitgeführte Niederländer uns erläuterte, also das Äquivalent zur Schlossallee. :-)))

Die Geschäfte dort sind allerdings nicht so erlesen, wie das vermuten ließe, sondern eigentlich “ganz normal”.

Danach: Letzter Ausbruch durch den Grachten-Gürtel für diesen Tag: Überquerung sämtlicher Hauptgrachten auf der Leidsegracht in südwestliche Richtung, über Leidsekade nach links Richtung American Hotel, und ab auf den Max Eeuweplein, um das Hard Rock Cafe Amsterdam Hard Rock Cafe Amsterdam zu besuchen.

Hard Rock Cafe

hard rock cafe amsterdam 4

Das Hard Rock Cafe verfügt über zwei Eingänge.

hard rock cafe amsterdam 5

Links geht´s zum Shop für Hard Rock Cafe-Fans, rechts in den Restaurant/Bar-Bereich. Als Beauftragte zur Beschaffung eines hiesigen Hard Rock Cafe-T-Shirts für einen Sammler in der Heimat habe ich mich mit der entsprechenden Shirtware dort ausgiebig auseinandergesetzt. Neben den “Classics”, die ich kenne, gibt es eine ganze Menge andere bunte T-Shirts und ich hatte keine Ahnung, was denn nun genau. Also habe ich ein “Classic” in XL erstanden und hoffe, dass es richtig ist.

hard rock cafe amsterdam t-shirt

Dabei habe ich mit Bedauern festgestellt, dass es genau diese “Classics” nicht in Girlie-Shirt-Variante gibt. T-Shirt-Säcke trage ich bekanntlich nicht, bzw. arbeite sie um. :-) Es gibt wohl Girlie-Hardrock-Cafe-Shirts, aber die sehen ganz anders aus und heißen “Hard Rock Couture” oder so ähnlich. Also habe ich mir keins gekauft. Bin ja auch nicht so der Hard Rocker. ;-)

Im Restaurant-Bar-Bereich hat´s gut gefallen. Nach freundlichem Empfang am Eingang, bei dem gleich mal klargestellt wurde, dass hier KEINER NIEDERLÄNDISCH KANN (Warum lerne ich das überhaupt, wenn die “Gastarbeiter” der Sprache in diesem Land nicht mächtig sind?! *rolleyes* Na ja jedenfalls schlägt man sich im Hard Rock Cafe ausschließlich mit Englisch durch.), übereignete man uns einen Pieper, mit dem informiert wird, wenn der bestellte Tisch frei ist, so dass sich der gewogene Tourist bis dahin anderweitig vergnügen kann. Coole Sache!

Warm-Up: Der Konsum eines Heißgetränks Kaffee mit Baileys (Oder andersrum? Jedenfalls lecker!) an der hauseigenen Bar hat mich dann kurzzeitig aus der Bahn geworfen, ebenso wie die Ehrfurcht vor Eddie van Halen´s leibhaftiger Gitarre,…

hard rock cafe amsterdam 3

aber zum geselligen Hamburger-Essen am reservierten Tisch kam es doch noch. Lecker war´s!

Zauberhafte Schachfiguren-Weihnachtsbeleuchtung übrigens auf dem Platz dort:

hard rock cafe amsterdam

Damit (bzw. mit der Rückkehr zur Centraal Station) endete der erste Stadtrundgang in Amsterdam. Und ich muss sagen: Viel gesehen, und man kann Amsterdam prima erlaufen. Ich mag das lieber als wenn man Großstädte besichtigt, in denen man ständig von Ort zu Ort eine Metro oder Tram verwenden muss.

Amsterdam, ich komme wieder! :-)

Prinsengracht, Anne-Frank-Haus

Januar 04, 2010 Von: Deutsche in den Niederlanden Kategorie: Amsterdam 1 Kommentar →

Mein Leben lang wollte ich schon die Prinsengracht besuchen, um Anne Frank etwas näher zu kommen, deren erschütterndes Versteck-Tagebuch mich als Teenager tief beeindruckt hat. Schließlich war sie ein Frankfurter Mädchen! Glücksgefühle bei diesem Schild!

prinsengracht

Schwer zu sagen, was ich mir vorgestellt hatte. Das Amsterdam der Jetztzeit hat es mir bis dorthin schwer gemacht, mich in das Amsterdam der 40er Jahre als Ort der verstörenden Tagebuchaufzeichnungen zurückzuversetzen, obwohl natürlich die historischen Gebäude noch immer dort stehen. Die Aussicht über die Prinsengracht mit winterlich kahlen Bäumen macht es möglich, sich einen Moment zurückversetzt zu fühlen, wenn auch Tretboote und die vielen Touristen dabei irgendwie stören…

prinsengracht 2

prinsengracht amsterdam

Gegenüber vom Anne-Frank-Museum liegt ein hölzernes Wohnboot, dessen Besitzer ganz offensichtlich Pflanzenfreunde sind. Das heitert mich ein wenig auf. Ich fühle mich aufgewühlt und traurig, wie oft beim Friedhofs-Besuch, obwohl doch Anne gar nicht hier gestorben und beigesetzt ist, sondern in Bergen-Belsen.

prinsengracht anne frank huis

Dann der Schock: An der Prinsengracht 263, dem Haus, auf dessen Rückseite sind das Hinterhaus-Versteck befindet, das man heutzutage nach Veranlassung ihres Vaters Otto besichtigen kann, Menschenmassen, Menschenmassen, Menschenmassen…. Ganz sicher naiv anzunehmen, dass Annes Hinterhaus gerade auf mich allein gewartet hat, aber das ist definitiv zu viel für uns alle: 50 m Wartschlange mit Besuchern, die Einlass begehren.

anne frank huis amsterdam

Große Enttäuschung. Die Vorstellung, sich nach Stunden des Wartens von Hunderten von Leuten da so durchschieben zu lassen, behagt niemandem von uns. Schade für die deutschen Freunde, die vielleicht nicht so bald wieder hierher kommen werden. Ich werde noch mal hingehen. An einem unpopulären Wochentag ganz früh morgens hat man vielleicht eher eine Chance.

Zur offiziellen Seite des Anne Frank-Hauses.

Wir haben uns davon den Tag nicht trüben lassen, und sind nach einem Spaziergang zurück zum Dam und nach Souvenirshop-Marathon zu neuen, kontrastierenden Sehenswürdigkeiten aufgebrochen: Zum Hard Rock Cafe Amsterdam.

Amsterdam, Grachten, Westerkerk

Januar 04, 2010 Von: Deutsche in den Niederlanden Kategorie: Amsterdam Noch keine Kommentare →

Von De Dam aus zwischen Nieuwe Kerk und Paleis also weiterlaufen auf der Raadhuisstraat in Richtung Anne-Frank-Haus in westlicher Richtung. Das Anne-Frank-Haus liegt an der Prinsengracht. Den Namen der Straße und der Gracht kenne ich als einzige in Amsterdam seit meinem 12. Lebensjahr, als ich ihr Tagebuch las. Auf dem Weg zu Annes Versteck muss man schönerweise sämtliche bekannte Grachten Amsterdams aus dem Stadtzentrum nach außen hin Wasserring für Wasserring passieren, den Singel und zwei der Haupt-Grachten, nämlich Herengracht, Keizersgracht, um schließlich an der Prinsengracht zu landen.

Wie das mit dem Singel genau ist, kann ich nicht so richtig erklären. Ist wohl, obwohl nicht so heißt, auch eine Gracht, aber eine, die als Stadtgraben gegraben wurde, und die das innere Herz von Amsterdam umschließt.

Herengracht

Die Herengracht wurde 1612 dem Grachtengürtel zugefügt, als Wassertransportweg für die Händler, die außerhalb des Singel ansässig waren.

herengracht

herengracht 2

Mit dem Ausbau des Reststücks Nieuwe Herengracht läuft die Gracht dann als halbkreisförmiger Wasserweg durch die Stadt von der Amstel bis zum IJ. Sehenswürdigkeiten an der Herengracht siehe Wikipedia

Die Gebäude an allen drei bekannten Grachten in Amsterdam sind heutzutage relativ unerschwinglich zu kaufen und zu mieten. Dort haben sich viele Unternehmen wie Versicherungen, Call Center, etc. angesiedelt.

Keizersgracht

Die Keizersgracht bildet den nächsten Wasserring im Grachtengürtel nach außen hin, wurde ebenfalls ab 1612 gebaut, und ist die breiteste der drei Haupt-Grachten in Amsterdam.

keizersgracht

Sie ist benannt nach Kaiser Maximilian von Österreich, der durch Heirat mit Maria von Burgund auch über die Niederlande herrschte. Auch hier ein Haufen historischer, interessanter Gebäude.

Westerkerk

Weiter an der Raadhuisstraat entlang, und wir sehen zuerst die Westerkerk (Westkirche), die an der Prinsengracht liegt.
Die Westerkerk ist eine der größten protestantischen Kirchen in den Niederlanden und eine echt gewaltige Renaissancekirche. Nicht so mein Stil, aber erhaben. :-)

westerkerk amsterdam

westerkerk

Erbaut im 17. Jahrhundert, ziert sie der berühmte Westturm, der “Lange Jan” mit farbigen Elementen, der durch die blaue Krone Kaiser Maximilians gekrönt wird.

westerkerk an der prinsengracht

Anne Frank hat aus ihrem Versteck einen Steinwurf entfernt an der Prinsengracht das Glockenspiel dieses Kirchturms gehört und in ihrem Tagebuch beschrieben.

Weiter also hinter der Westerkerk rechts um die Ecke, in die Prinsengracht, zum Anne Frank-Haus.

De Dam

Januar 04, 2010 Von: Deutsche in den Niederlanden Kategorie: Amsterdam 6 Kommentare →

Der erste Platz, auf den man von Amsterdam Centraal Station über die Straße Damrak in südlicher Richtung kommt, ist auch so ziemlich der berühmteste, historisch bedeutendste Platz von Amsterdam: De Dam, an dem auch viele Veranstaltungen stattfinden.

Dam, linke Seite des Platzes:

De Bijenkorf

Linkerhand an dem rechteckigen Platz befindet sich das größte Kaufhaus der niederländischen Warenhauskette De Bijenkorf (=der Bienenkorb), das zu dieser Jahreszeit abends durch wabenförmige glitzernde Weihnachtsbeleuchtung erleuchtet ist Wie der Amsterdamer Hauptbahnhof und das Nationaal Monument ist auch dieses prachtvolle historische Gebäude in die Liste der Rijksmonumenten aufgenommen worden.

De Bijenkorf ist ganz links:

de dam hotel krasnopolsky 2

Hotel Krasnapolsky

Daneben befindet sich ein sehr altes Traditionshaus und sehr gutes Hotel: Das Fünfsterne-Hotel Krasnapolsky.

de dam hotel krasnopolsky

Die Krasnapolsky-Hotelgeschichte kann man in der Wikipedia nachlesen. Seit dem 19. Jahrhundert kaufte das erfolgreiche Haus diverse Gebäude und andere Hotels zu, und wurde ein Hotelkonzern, in den späten 1990er Jahren dann sogar die gesamte Golden-Tulip-Hotelkette auf. Seit 2000 ist das Hotel in ausländischer Hand: Die spanische Hotelkette NH Hoteles hat alles zusammen aufgekauft, für eine halbe Milliarde.

Nationaal Monument

Vor dem Hotel Krasnapolsky auf De Dam steht seit 1956, wie oben auf dem Foto zu sehen, das 22 Meter hohe, phallusförmige Niederländische Nationaldenkmal (Het Nationaal Monument, “Hät naschjonaal monüment”), an dem jährlich am 4. Mai ( Nationale Dodenherdenking, “naschjonaale dodenherdeking”, Nationaler Totengedenktag) der Toten durch den 2. Weltkrieg gedacht wird. Die Figur oben auf dem Obelisk verbildlicht den Frieden (De Vrede),…

dam

unterhalb befinden sich vier Männergestalten, die den Krieg und das dadurch entstandene Leid symbolisieren. Zwei männliche Figuren rechts und links davon mit heulenden Hunden stehen für den niederländischen Widerstand.

Wie der Reiseführer meiner Mitspazierer verriet, kam es bezüglich der Restaurierung des Nationaal Monument 1998 zu einem kleinen Skandal, weil wohl ausgerechnet nur eine deutsche Firma das fachgerecht ausführen konnte. Einem Interview mit dem Deutschen Botschafter im Fernsehen vor einigen Tagen habe ich entnommen, dass Äußerungen zum Totengedenken von deutscher Seite heutzutage willkommen sind, offizielle Vertreter Deutschlands jedoch an diesem Tag noch immer nicht zu den offiziellen Gedenk-Feierlichkeiten am Nationaal Monument in Amsterdam zugelassen sind/geladen werden. Wer könnte das verdenken nach der Kriegsgeschichte hier und dem Leid, das von Deutschen verursacht wurde.

Dam, rechte Seite des Platzes:

Auf der rechten Seite sieht man das prachtvolle Warenhaus von Peek & Cloppenburg, das außerdem das Wachsfigurenkabinett von Madame Tussaud enthält:

de dam madame tussauds

Paleis op de Dam

Rechts daneben befindet sich das Koninklijke Paleis (Paleis op de Dam) des Niederländischen Königshauses. Das wurde 1648-1665 als Rathaus erbaut und erst seit 1808 als Königspalast genutzt. Das Palais ist allerdings nur eines von vielen, und wird nicht als Wohnsitz, sondern nur zu Repräsentationszwecken und als Gästehaus genutzt. Da es zur Zeit vollständig eingerüstet ist, habe ich kein Foto davon gemacht.

Nieuwe Kerk (”njuuekerk”)

Direkt neben dem Paleis op de Dam befindet sich die Nieuwe Kerk (Neue Kirche, eigentlich Onze Lieve Vrouwekerk, also Unsere liebe Frauen-Kirche), die offizielle Kirche der Königsfamilie, in der Maxima und Kronprinz Willem-Alexander der Niederlande geheiratet haben.

nieuwe kerk amsterdam 2

nieuwe kerk amsterdam

amsterdam nieuwekerk

Bauzeit für diese Kirche war Anfang des 15. Jahrhunderts bis Mitte des 16. Jahrhunderts. Wie so viele niederländische Kirchen wird auch diese eigentlich nicht mehr (nur noch für Krönungen und königliche Hochzeiten) als Kirche gebraucht. Heutzutage finden darin Ausstellungen statt. In diesem sehr fürstlichen Museumsambiente ist gerade eine Oman-Ausstellung zu sehen.

Weiter mit dem Stadtrundgang: Zwischen Paleis und Nieuwekerk durch begaben wir uns in Richtung Grachten-Ring Richtung Prinsengracht und Anne-Frank-Huis

Amsterdam Damrak - Grachtenrundfahrten und mehr

Januar 04, 2010 Von: Deutsche in den Niederlanden Kategorie: Amsterdam, Noord-Holland Noch keine Kommentare →

Läuft man von Amsterdam Centraal aus geradewegs nach Süden durch die Straße Damrak Richtung De Dam, findet man sich sogleich sowas von im Touristenviertel wieder. Rechterhand in den Häusern existieren dicht aneinander gedrängt eine Menge Souvenirshops, die Käse, Tulpen (aus Holz, Blumenzwiebeln etc.), Delfts Blauw für Touristen, Holzschuhe aus Holz und aus Stoff (Hausschuhe), Ansichtskarten, allerlei Hanf-Fanartikel, Fähnchen, T-Shirts in oranje und anderen Farben etc. parat halten. Zur Zeit angesichts winterlicher Temperaturen auch erhältlich: “Amsterdam”-Mützen und Ohrenschützer.

Tulpen aus Amsterdam aus dem Souvenirshop - nicht so romantisch:

tulpen aus amsterdam souvenirshops

Dazwischen Hotelinformation für “cheap hotels”….

damrak blick auf amsterdam centraal

… Fast Food-Gastronomie, Sandwich-Shops, Frittenbuden, …

Hier der Beweis, dass die Niederländer durchaus die Herkunft der bei uns so oft als Holländische Pommes Frites verkauften Fritten kennen: Vlaamse Friet (also Flämische, also Belgische) in einem Laden mit bekanntem belgischem Namen:

manneken pis

Und natürlich viele, viele Touristen, auch sonntags. Da ich Souvenirshops liebe, ist dort einige Zeit drauf gegangen (Ohne was zu kaufen, es reut mich aber, keine Ohrenschützer erstanden zu haben). Gegenüber der belebten Ladenzeile, links vom Bahnhof aus, befindet sich der Touristen-Bootsanlegesteg für Grachten-Rundfahrten (Preis für Erwachsene um 10 Euro):

damrak grachten-fahrten bootsanlegestelle

Eine Grachten-Rundfahrt haben wir allerdings nicht gemacht. Schon deswegen nicht, weil man vom Land aus nicht so genau sagen konnte, was eigentlich die Sehenswürdigkeit war, angesichts dieser dicht gedrängten, fotografierenden Äffchen-Horde hinter Glas. Es wurde zurück-fotografiert. ;-)

amsterdam grachten fahrt

Da Amsterdam viele, viele Museen hat, kommt auch die Straße Damrak natürlich nicht ohne aus. Zwischen den Souvenirshops findet man auch das Vodka-Museum (Wobei man nicht so genau weiß, was das mit Amsterdam zu tun hat.), sowie das Sex Museum, das man auch online besichtigen kann:

damrak sexmuseum amsterdam

Wir lernen dort so nützliche Dinge wie:

damrak sexmuseum amsterdam 3

Waren allerdings nicht drin.

Weiter mit dem ersten Amsterdamer Stadtrundgang: Wir verlassen die Straße Damrak und treten auf De Dam

Amsterdam Centraal Station

Januar 04, 2010 Von: Deutsche in den Niederlanden Kategorie: Amsterdam, Noord-Holland 1 Kommentar →

Gestern war der Tag: Erster Besuch in Amsterdam, zusammen mit lieben deutschen Freunden. Wir wollten ins Anne Frank Huis, aber dazu später mehr. Mit dem Zug unterwegs nach Amsterdam sieht man zuallererst den riesigen, prächtigen Amsterdamer Hauptbahnhof, die sogenannte Centraal Station, die zentral gelegen auf einer eigens dafür angelegten Insel/Aufschüttung im Wasser im Herzen der Stadt auf Holzstelzen erbaut ist. Zur einen Seite blickt man auf Wasser, den IJ, zur anderen auf die halbkreisförmige, durch Grachten (ehemalige Warentransportwege durch die Stadt zu Wasser) durchzogene Altstadt. Wie ein Spinnennetz ist Amsterdam aufgebaut, mit Hauptbahnhof im Zentrum. Naive schematische Zeichnung: :-)

amsterdam schematischer stadtplan

Die Striche sind Straßen vom Bahnhof aus, die Schlängellinien die Grachten. Für den nach Orientierung suchenden Touristen hat dieser Aufbau viele Vorteile. Wenn man - Amsterdam erlaufend - mal wieder an einer Gracht landet, kann man sich umgehend orientieren. Die zentralen Grachten-Ringe sind von innen nach außen: Singel, Herengracht, Keizersgracht, Prinsengracht, und sie heißen ringsum gleich. Mit dem Namen der kreuzenden Straße hat man es dann auch schon wieder auf dem Stadtplan, und kann eigentlich gar nicht verloren gehen.

Zurück zu Amsterdam Centraal: Außer seiner monumentalen Größe zeichnet sich das Bahnhofsgebäude von Amsterdam auch noch durch Schönheit aus. Es wurde 1881-1989 nach Plänen von Pierre Cuypers erbaut, der auch am Mainzer Dom tätig war. Das eine oder andere Foto: Amsterdam Centraal bei Tag …

amsterdam centraal station 2

und Nacht (mit Weihnachtsbeleuchtung):

amsterdam centraal station

Nicht zu fassen, dass dieses Gebäude auf ein paar Holz-Zahnstochern steht, oder?

Amsterdam Centraal von Süden her ganz hinten im Zentrum, vom Platz Dam durch die Touristenstraße Damrak fotografiert:

damrak blick auf amsterdam centraal bijenkorf

Utrecht Domkerk St. Martinus

September 15, 2009 Von: Deutsche in den Niederlanden Kategorie: Utrecht Noch keine Kommentare →

Eine der wenigen Kirchen, die ich bisher in den Niederlanden gesehen habe, die dann tatsächlich auch noch als solche genutzt wird (seit 1580 protestantisch), und nicht etwa in Wohnungen oder sonstwas umgebaut oder umgenutzt worden sind, ist der gotische Dom in Utrecht (”Domkerk Utrecht“, Baubeginn 1254), der zudem auch noch einige bauliche, bzw. abrissliche Besonderheiten hat:

- der Kirchturm des Doms ist mit 112,32 Meter der höchste Kirchturm in den Niederlanden

utrecht dom turm

- Hemony-Carillon / Glockenspiel: Ein wunderschönes Glockenspiel ist an Bord des Kirchturms. Wie in Enkhuizen haben auch hierbei die berühmten Glockengießer/Spielbauer Hemony die Finger im Spiel gehabt, allerdings sind wohl nicht mehr alle Glocken von ihnen. Ich bin froh, zufällig in den Genuss des Glockenspiels gekommen zu sein, das nicht jeden Tag geläutet wird. Fand die Melodie wirklich ergreifend. Glockenspiel-Zeiten: Samstags von 11-12 Uhr, von April bis November Freitags von 12.30-13.30. Via Internet live zu hören über diese Seite zu den jeweiligen Terminen.

- Dem Dom fehlt das Langschiff: Eine zerschlagene Kirche. 1674 hat ein Unwetter /Tornado das Langschiff der Kirche zerstört. Seitdem stehen nur noch der Chor (”Koor”) und das Querschiff, wobei die offene Seite in Richtung Turm zugemauert wurde, und der Turm selbst. Dazwischen klafft ein Riesen-Loch, der heutige Domplein (Domplatz), wo früher durchgängig Kirche war: Blick vom Turm über den Domplein auf den “Rest”:

utrecht dom zwischen turm und kirche

Vor der nach dem Unwetter zugemauerten Wand steht eine Statue.

utrecht dom

Leider nur teil-restaurierte Fenster im Querschiff des Doms, die den einstigen Prunk leider nur noch erahnen lassen:

utrecht dom 3

utrecht dom 1

Insgesamt ein erhaben-schönes Gebäude, aber das könnte noch besser. (”Dat kan beter!” *g*)

Ein Wiederaufbau der kompletten Kirche ist bisher nie geschehen, wird aber wohl immer wieder noch diskutiert. Die Domkerk ist länger platt als die Frauenkirche in Dresden, aber vielleicht wird ja auch das mal wieder. Die Domkerk-Reste sind ein markantes Wahrzeichen, das weithin in der Stadt zu sehen ist.

utrecht dom 2

Ich bin schon immer ein großer Fan gotischer Kirchen, also wäre ich natürlich unbedingt dafür, da was dran zu machen! :-)

Utrecht-Fotos

September 15, 2009 Von: Deutsche in den Niederlanden Kategorie: Utrecht Noch keine Kommentare →

Letzte Woche war ich als Tourist in Utrecht (Stadt, ist gleichzeitig Hauptstadt der Provinz Utrecht, und liegt ziemlich in der Mitte der Niederlande, ein Stückchen unter Amsterdam / südlichstem IJsselmeer-Zipfel). Bisher habe ich die Studentenstadt Utrecht immer nur kurz tangiert, aber nun mal so richtig belaufen und beguckt. Gemütlicher Stadtrundgang. Utrecht ist wunderschön! Tolle Bauwerke, interessanter Dom, junges, pulsierendes, studentisches Leben (Wie anders Lelystad da doch leider ist. Von pulsierendem Leben ist hier nicht viel zu spüren. :-(, Millionen Fahrräder (Universität Utrecht!), pittoreske, z.T. ganz altmodische Geschäfte, eine tolle Gastroszene mit Terrassen draußen, und vor allem: GRACHTEN (”Chchrachten”)! Endlich mal Chchrachten, und in denen kann man sogar gemütlich sitzen, ohne nass zu werden! Erst die gesammelten Impressionen, dann in den nächsten Beiträgen was zu den Grachten und zum Utrechter Dom.

utrecht impression 1

utrecht fahrräder

utrecht impressionen 5

utrecht impressionen 4

Süßigkeiten-Geschäft von dazumal, …

utrecht altmodische läden

und auch Nostalgie an Drogerien. :-)

utrecht impressionen 2

Jugendstil-Apotheke:

utrecht jugendstil apotheke

Kneipen-Stadtbild:

utrecht impressionen 3

Das Utrecht Museum voor het kruideniersbedrijf, ein kleines Museum mit altmodischem Lädchen, wo man im Kaufladen ganz nostalgisch Kräuterbonbons, Kandis, Ulevellen (alt-niederländische Bonbons, die kaum noch zu kaufen sind) und sonstige süße Kräuter-Spezialitäten kaufen kann:

utrecht museum voor het kruideniersbedrijf

utrecht stadtrundgang

utrecht bilder

utrecht juristische fakultät innenhof

utrecht impressionen

Winkel van Sinkel an der Oudegracht: Früher Kaufhaus, heute Gastro:

utrecht winkel van sinkel

utrecht impressionen neben haus oudaen